Der Umbau unseres Pfarrzentrums

 

Warum ein Umbau?

 

Schon seit vielen Jahren wurde in der Dompfarre über eine Erneuerung der Pfarrräumlichkeiten diskutiert, es wurden Pläne gezeichnet, beschlossen und wieder verworfen.

Die letzte größere Renovierung liegt bereits, wie man am Zustand der Räume erkennen kann, Jahrzehnte zurück.

 

Um unsere Aufgaben als Pfarre im Hier und Heute gut erfüllen zu können, braucht es nicht nur ehren- und hauptamtlich engagierte Menschen, die sich für eine gute und zeitgemäße Pastoral einsetzen, sondern auch Räume, in der diese Pastoral Platz hat.

 

Die Dompfarre St. Pölten legt besonderen Wert darauf, dass sich viele (Alters-)Gruppen, vor allem aber Kinder, Jugendliche und Familien hier bei uns wohl – und ein Stück auch „zuhause“ – fühlen können. Räume und Umgebung tragen neben vielen anderen Faktoren zu diesem Gefühl der „Beheimatung“ bei.

 

Wir wollen also sowohl jenen Menschen, die sich mit unserer Pfarre verbunden fühlen, als auch jenen, die mit uns erst in Kontakt kommen durch unser neues Pfarrzentrum das Bild einer freundlichen und offenen Kirche in der Welt von heute präsentieren.

 

Die neu adaptierten Räume werden unserem Bemühen um eine zeitgemäße Pastoral sicherlich förderlich sein!

 

Danke für Ihre Unterstützung!

 

 

 

 


 

 

 

Die geplanten Umbauten im Detail

 

 

a) Der neue Haupteingang

 

Der neue Haupteingang zum Pfarrzentrum wird sich in Zukunft gut sichtbar neben dem Domportal befinden. Er wird mit behindertengerecht mit einer Rampe zu erreichen sein. Das momentan in diesem Bereich befindliche WC wird dadurch etwas verlegt, sodass man den Pfarrsaal über eine neue Garderobe betreten kann.

 

b) Der Pfarrsaal

 

Der Pfarrsaal wird um eine Achse vergrößert (die bisherige Küche und Vorraum werden also Teil des Pfarrsaals). Der bestehende Ausgang zum Domplatz wird geschlossen. Ein Glasverbau anstelle der Türe zum Domplatz sowie eine Neugestaltung der Decke bringen in Zukunft mehr Tageslicht in den Pfarrsaal, sodass eine helle und freundliche Atmosphäre entsteht.

 

 

c) Der Nordtrakt

 

Im Nordtrakt - bisher bestehend aus einem kleinen Meditationsraum und zwei Abstellräumen – entsteht ein neuer Kinder-Gruppenraum mit angrenzender Teeküche und behindertengerechter Sanitäranlage. Hier können Kinderwortgottesdienste, Gruppenstunden für Jungschar,  Erstkommunion- und Firmvorbereitung oder auch Besprechungen durchgeführt werden.

 

Im östlichen Teil des Nordtraktes - bisher Raum des Orgelpflegers und zwei Gästezimmer – entsteht ein größerer Meditationsraum mit Garderobe und Abstellraum. Hier können sich die Gebetsgruppen der Pfarre treffen oder au ch Gottesdienste, Andachten, etc. in kleinerem Rahmen gefeiert werden. 

 

 

d) Küche, Lagerraum und Abgang zum Jugendkeller

 

Der bestehende Clubraum wird zur neuen größeren Küche, in der dann dank einer großzügigen Sitzgruppe auch kleinere Sitzungen und Besprechungen stattfinden können. Die Küche ist dann auch für größere Veranstaltungen und Einsätze wie Domcafés, Roratefrühstück, Pfarrfest, etc. gut gerüstet.

Zwischen der Küche und dem Pfarrsaal wird es eine Durchreiche („Barcharakter“) geben.

 

Der Stiegenabgang in den Jugendkeller wird durch die Vergrößerung des Pfarrsaales verlegt. Der Bereich des momentan bestehenden Ministranten-/Jungscharraumes (gegenüber dem Clubraum) umfasst somit einen neuen Vorraum mit Stiegenabgang und einen Abstell- und Stauraum für den Pfarrsaal und die Küche.

  


 

Die Pläne

 Den Folder zum Umbau können steht am Seitenende als Download zur Verfügung!

    

Die Kosten

 

Die Gesamtkosten der geplanten Umbauten belaufen sich auf rund

 

640.000 Euro

 

 

Von der Dompfarre

aufzubringen:          320.000.-

 

 

Wir bitten SIE um IHRE UNTERSTÜTZUNG!

 

Mit den neuen Räumlichkeiten können wir noch besser unsere Aufgaben in der heutigen Welt – vor allem auch in der Kinder- und Jugendpastoral – umsetzen! Bitte unterstützen Sie unser Projekt nach Ihren Möglichkeiten!

 

Vielen Dank!

 

Konto: 000 0093 7284       BLZ: 20256

IBAN: AT35 2025 6000 0093 7284

BIC: SPSPAT21

  

 


Gottesdienstzeiten

Sonntag:
09:15 - 10:30 - 11:45 Uhr

Samstag:18:30 Uhr
Vorabendmesse


Wochentags:
Mo-Sa 7:00 u. 8:00 Uhr
Di, Do, Fr 18.00 Uhr

Laudes:
Di-Do 7.30 Uhr

Vesper:
Mi 18.00 Uhr

Schriftstellen v. Sonntag

Sonntagspredigt

Sonntagsblatt
Aktuelles dieser Woche